Miteinander gehen -

unbeirrt auf meinem Weg

 

 

Psychotherapie und Coaching in der Natur

 

Geh deinen Weg und lass die Leute reden.

(Dante Alighieri)

 

 

Miteinander gehen entstand im ersten Lockdown aus der Not heraus. Das Arbeiten in meiner schönen Praxis in Uehlfeld war Corona-bedingt nicht mehr in gewohnter Behaglichkeit möglich.

Ich suchte nach neuen Wegen, das zu leben, was für mich und andere wichtig ist. So entwickelte sich das Projekt Miteinander gehen im miteinander in der Natur.

 

 

 

 

Wir sind zusammen draußen unterwegs auf stillen Wegen mit ihrem individuellen Ziel, mit einem speziellen Lebensthema, mit offenen Fragen, Sehnsüchten, Träumen, Wünschen, Bedürfnissen, Ängsten und Sorgen. Es liegt mir am Herzen, Menschen dabei zu unterstützen, ihren eigenen Weg zu finden und in Übereinstimmung mit sich zu gehen. Dabei begleite ich Sie wie gewohnt, kompetent und liebevoll, mit all meinem Wissen, Können und meiner Intuition. 

 

 

Unser deutsches Wort Sinn und das lateinische Wort Sensus bzw. sentire gehen beide auf die indoeuropäische Wurzel sent zurück, was soviel wie gehen, reisen bedeutet. Das ist z.B. noch im Italienischen erkennbar: Sentiero bedeutet Weg. Unser Lebenssinn ist verwoben mit unserem Lebensweg. Das heißt, unser Leben hat einen Sinn, wenn wir unserem Weg folgen, ihn fühlen, auf ihn hören und ihn verstehen. Und es ist kostbar einen Wegbegleiter zu haben, bei dem wir uns angenommen, gehört, verstanden und gesehen fühlen. Der uns Fragen stellt, die Wegweiser sind auf dem Weg. 

 

Es gab ganz viele positive Rückmeldungen. Oft sagten Menschen: „Weißt Du, als wir an der und der Stelle waren, hast du etwas gesagt, was für mich wichtig war“ oder „an dieser Stelle wurde mir bewusst…“. Wenn Menschen dann an die Stelle dachten, hatten sie wieder Zugang zu diesem Erleben. So entstanden ganz von selbst hilfreiche Anker.

Äußere Beweglichkeit führt zu innerer Beweglichkeit. Im Außen werden andere Erfahrungen als im begrenzten Raum gemacht und anders erinnert und verinnerlicht.

 

Manchmal braucht es aber den geschützten Bereich der Praxis um einem Thema Raum zu geben. Das entscheiden Sie.

 

Ich freue mich, wenn ich Sie unterstützen und begleiten darf, eigene Wege für ein gutes Leben zu finden.